Der DUBIKU Service-Blog: Ein Flieger wartet nicht

Wenn wir morgens zum Bäcker gehen oder abends einen Kundenservice kontaktieren: Unser Tagesablauf ist geprägt von Kundenerlebnissen – guten und schlechten. Im DUBIKU Blog sollen eben diese Erlebnisse im Mittelpunkt stehen. Heute berichtet uns eine Kollegin von ihrem Rückflug aus dem Urlaub, der in Sachen Servicequalität doch einiges zu wünschen übrig ließ.

Oh nein, der Flieger ist dann wohl weg…

Unsere Kollegin wollte, naja, sagen wir: musste aus ihrem Urlaub in Dublin zurück nach Hamburg fliegen. Sie war zwei Stunden vor Abflug am Flughafen und reihte sich in die lange Schlange im Check-In ein. Dort konnte sie nicht eingecheckt werden. Ihr Partner bekam sogar eine Boarding-Karte mit falschem Namen und Zielflughafen. Also ging es als nächstens zum Service-Schalter, wo zwar die richtigen Boarding-Karten ausgedruckt werden konnten, aber unsere Kollegin nun ordentlich rennen musste, um das Gepäck einzuchecken und das Gate zu erreichen. Zu allem Überfluss waren die Schlangen am Security-Check ebenfalls sehr lang. Das Gate erreichte sie noch rechtzeitig, allerdings war das Boarding bereits abgeschlossen. Sie konnte ihrem Flieger nur noch nachsehen. Welche ein Pech.

Also: Gepäck wieder abholen, zurück zum Service-Schalter und einer inzwischen sehr unfreundlichen Mitarbeiterin der Fluggesellschaft. Es gab keine Alternative als einen Rückflug am Folgetag oder eine Umbuchung nach Düsseldorf. Letztlich flog unsere Kollegin eine Tag später nach Hamburg zurück und streitet sich noch immer mit der Fluggesellschaft wegen der 75 Euro Umbuchungsgebühr.

Ein wirklich unschönes Serviceerlebnis, auf das wir alle gerne verzichten.

Haben sie auch schon gute oder schlechte Erfahrungen mit dem Service gemacht? Erzählen Sie uns davon: socialmedia@dubiku.de.

Sharing is Caring - jetzt Beitrag teilen!
Veröffentlicht am 03.08.2017