Neu im Serviceblog: Eine fiese Unterstellung

Dieses Gefühl... SecurityWir vom DUBIKU Team haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Servicequalität in Deutschland kontinuierlich zu verbessern – etwa, indem wir verdeckt ermitteln bzw. testen, wie gut oder schlecht wir als Kunde behandelt werden. Und dieses Mal waren wir erschüttert.

Kürzlich hatte eine Testerin eine unangenehme Begegnung mit der Security

Im Rahmen eines DUBIKU Servicetests war unsere Testerin vor ein paar Tagen in einem großen Supermarkt. Wir verraten natürlich nicht, in welchem… Während sie munter einkauft, bemerkt sie, dass ihr jemand folgt. An der Kasse stellt sich dann heraus: Es ist ein Mitarbeiter der Security. Unsere Testerin erschrickt ordentlich, weil er sie unsanft am Arm packt und wie ein dummes Kind behandelt. Natürlich hat unsere Testerin nichts gestohlen und konnte wieder ihrer Wege gehen.

Aber solch ein unschönes Erlebnis konnte sie nicht auf sich sitzen lassen. Nachdem sie sich vom ersten Schreck, der fiesen Unterstellung und vor allem der äußerst unsanften Behandlung erholt hatte, hat sie sich direkt beim Betreiber des Supermarkts beschwert. Es ginge hier vielmehr um die Umgangsformen, als um den Verdacht selbst, wie sie dem Unternehmen mitteilte.

Kurzum: Das Feedback unserer Testerin blieb für den Security-Mitarbeiter nicht ohne Konsequenzen. Außerdem erhielt sie noch einen großzügigen Gutschein und konnte sich sicher sein, dass sie aktiv die Servicequalität in diesem Supermarkt verbessern konnte und hoffentlich niemand mehr so ruppig behandelt werden wird. Würden auch Sie solch einen Übergriff melden?

Was denken Sie? Oder möchten Sie uns ebenfalls von einem besonders auffälligen Serviceerlebnis berichten? Wir freuen uns über jede spannende Geschichte, die Sie uns an socialmedia@dubiku.de senden.

Sharing is Caring - jetzt Beitrag teilen!
Veröffentlicht am 31.08.2017